Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

 
Als Adoptivkind mit chilenischen Wurzeln genoß MANO COFRE in Deutschland eine ausgezeichnete klassische Violinisten-Ausbildung.
Vom Studium und Diplom mit Auszeichnung weg engagierte ihn das Philharmonische Orchester Freiburg sofort als ersten Konzertmeister.
 
Seitdem gastierte er regelmäßig bei namhaften Festivals wie dem Schleswig-Holstein-Musikfestival und mehrere Duo-Aufnahmen des Bayerischen Rundfunks zeigen, welches Renomée dem Violinisten in der Fachwelt zuteil wird. Zuletzt animierte einer seiner Soloauftritte Giora Feidmann dazu, mit ihm eine Auswahl bisher unveröffentlichter Werke aufzunehmen.
 
Nach 7 Jahren Konzertmeistertätigkeit kennt MANO COFRE die gesamte Bandbreite des Orchesteralltags.
Mit dem Start seiner neuen Soloprojekte bricht MANO COFRE jetzt auf, um die gesamte Palette seiner künstlerischen Facetten zeigen zu können.
Als Violinvirtuose und Bewegungstalent, als Improvisationskünstler und Komponist. Jenseits der fest abgesteckten Grenzen eines klassischen Instrumentalisten.
 
REViOLUTiON
[Violinvirtuosen, die Genregrenzen überschreiten | Konventionen aufbrechen]
 
PAGANINI: Virtuose der Virtuosen. Er spielte die Musik, die er liebte. Und suchte nach Werken, die sein ganzes Talent forderten. Er komponierte, erfand eigene Spieltechniken. Wahre Meisterschaft und echte Leidenschaft. Sein Publikum verehrte ihn dafür wie einen Rockstar.
 
NIGEL KENNEDY, VANESSA MAE und DAVID GARRETT: Erfolgreiche Rulebreaker - auf unterschiedlichste Weise. Sie alle hatten den Mut, als Violinvirtuosen Grenzen zu sprengen und neue Wege zu gehen.

MANO COFRE:

Newcomer der Next Generation. Frei von äußeren Vorgaben und nur dem eigenen Anspruch als hochbegabter Musiker verpflichtet.

Wundervolle künstlerische Freiheit auf maximalem Niveau - dafür geht MONO COFRE als Violinvirtuose seinen ganz eigenen Weg.

 

UPTOWN PAGANINI TIENDA DANCE IN BOGOTA

COURTESY OF

REViOLUTiON
[Der Mut, so lange zu probieren, bis man das richtige gefunden hat]
 
Ein "Violin-Flash-Kick" mit teuflisch virtuosen Violinparts, ausgelassenen Funk- und Soul-Nummern und emotionalen Stimmungsbildern: Groovige Popsongs und gefühlvolle Balladen sind die musikalische Basis für UPTOWN PAGANINI.
 
Erste Layouts für Cover-Versionen und Eigenkompositionen liegen vor, im Mai dieses Jahres startet die Musikproduktion für das Album, das MANO COFRE ab 2018 mit einer Bühnenshow auf internationaler Tournee präsentieren wird. Mit dem ehemaligen FALCO-Produzenten Thomas Rabitsch hat er dafür einen kongenialen Partner gefunden. Schon bei den Aufnahmen für MANO COFREs Vorgängerprojekt SHAK´EÉL haben sich beide blind verstanden. Thomas Rabitsch übernimmt für REViOLUTiON die Musikproduktion und musikalische Leitung der Live-Shows.

NEUE WEGE FÜR DIE KLASSIK. 2 Konzertprogramme

feat. DRUMATURGIA
Japanische Trommelkunst entzündet sich mit Mozart und Paganini zu einem modernen Feuerwerk... Jazz verschmilzt mit Klassik, Breakbeat, Latin, fernöstlichen Klängen und Polyrhythmik.
FOUR
Vivaldis 4 Jahreszeiten - Virtuosity meets Choreography. Der Violinvirtuose mit seinem Streicherensemble und der Juvenile Maze Dance Company.

WINTER

"Ich musste erst lernen, mich von dem Gedanken zu befreien, was die Klassiker und Popmusiker davon halten, wenn ich traditionelle Grenzen breche. Heute fühle ich mich einzig der Qualität verpflichtet und das ist es, was mir wirklich Freude macht."

AUDIO OUTLINES REViOLUTiON

UPTOWN FUNK
WALK AWAY
FIGHTER
DANCE
I´LL BE THERE
REViOLUTiON
[Virtuosity meets Choreography]
 

MANO COFRE geht neue Wege, die zu hören und zu sehen sind:

Als Konzertmeister im Philharmonischen Orchester konnte er bei unzähligen Opernaufführungen hautnah miterleben, welche immensen bewegungstechnischen Anforderungen an die Sänger gestellt werden. Das animierte dazu, eigene Choreographien für sein Violinspiel zu entwickeln.

LINDSEY STERLINGs Welterfolg zeigten ihm auch: Ihr Ansatz, Violinspiel und Tanz zu verbinden, begeisterten ein großes Publikum. MANO COFRE führt dies mit "Virtuosity meets Choereography" weiter:

PLAYING LIKE PAGANINI - DANCING LIKE MICHAEL JACKSON
 
Als erster Instrumentalvirtuose seines Kalibers verbindet MANO COFRE auf weltweit einzigartige Weise das Violinspiel mit choreographischen Freestyle Elementen.
 
An seiner Seite die Dance Company seiner Choreographin MARYAM ANITA KHOSRAVI...

VIOLIN & DANCE COMPANY

Vorgängerprojekt ABSOLUT PAGANINI Layout (2016)

Das "ABSOLUT PAGANINI" Layoutvideo mit der JUVENILE MAZE COMPANY aus dem Vorjahr gibt einen Vorgeschmack auf die Verbindung von Violinist und Tanzcompany. 
 
Musikalisch waren die ersten Projektentwürfe MANO COFREs von filmmusikartigen Eigenkompositionen geprägt.
 
Für REViOLUTiON hat sich MANO COFRE für eine Neuausrichtung hin zur Popmusik entschieden ...
Auch einige klassische Nummern haben Platz auf dem Album. Nicht als Crossover-Versionen - pur und unverfälscht.
Im Kontext der modernen Musikstücke erhalten sie eine interessante neue Anmutung. Classic Ballads Unplugged.
 
 

"Klassik, Pop, Rock, Jazz, Funk, Soul, R&B, Dubstep, Fusion... wenn mich Musik wirklich begeistert, was sollte mich daran hindern, sie zu spielen? Weil sie nicht zum passenden Genre gehört? ...SO WHAT!"

REViOLUTiON
[Violinvirtuosen, die Genregrenzen wegfegen | Konventionen aufbrechen]
 
PAGANINI: Virtuose der Virtuosen. Er spielte die Musik, die er liebte. Und suchte nach Werken, die sein ganzes Talent forderten. Er komponierte, erfand eigene Spieltechniken. Wahre Meisterschaft und echte Leidenschaft. Sein Publikum verehrte ihn dafür wie einen Rockstar.
 
NIGEL KENNEDY, VANESSA MAE und DAVID GARRETT: Erfolgreiche Rulebreaker - auf unterschiedlichste Weise. Sie alle hatten den Mut, als Violinvirtuosen Grenzen zu sprengen und neue Wege zu gehen.
 
MANO COFRE: Newcomer der Next Generation. Frei von äußeren Vorgaben und nur dem eigenen Anspruch als hochbegabter Musiker verpflichtet. Wundervolle künstlerische Freiheit auf maximalem Niveau - dafür geht MANO COFRE seinen ganz eigenen Weg.